Hugo Kant

09.07. 20:00 - 22:00

Trip Hop, Jazz, Hip Hop, Klassik, 70er Jahre Rock, Dub und Weltmusik

Trip Hop, Jazz, Hip Hop, Klassik, 70er Jahre Rock, Dub und Weltmusik - Hugo Kant mischt all diese Genres zu einem reichhaltigen, originellen und kohärenten Ganzen. Eine großzügige elektronische Musik mit akustischen Instrumenten, atmosphärischen Klängen, starker Rhythmik und eingängigen Melodien.

" Hugo Kant hat die Sorgfalt eines Dirigenten klassischer Musik und die Kreativität eines Jazz-Solisten."

Sein Projekt begann 2011 mit der EP "Searching London" und dem Album "I Don't Want

To Be An Emperor" Album. Gefolgt von der "Leave Me Alone" EP (2 Tracks + Remixe von The Herbaliser und Chinese Man) und "The Point Of No Return" Album (mit 3 Kollaborationen mit Kathrin De Boer, Astrid Engberg und LostPoet) in den Jahren 2013 und 2014.

Sein drittes Album "Out Of Time" erblickte 2017 das Licht der Welt. Im Jahr 2020 machte er die The Seven Seas EP für The Outlaw Ocean Project und sein viertes Album Far From Home.

Er kollaborierte auch mit Künstlern wie The Herbaliser, Ancient Astronauts und vielen anderen, zu entdecken unter http://hugokant.com/discography.

Er tourt durch die Welt, um seine Musik jenseits der Schallplatten in das Land der Improvisation, Gefühlen, mit Virtuosität und einer starken Energie.

Einritt: 15 Euro / Ermäßigt: 10 Euro

Karten unter: