Was ist los in der LOK? Termine

Iko Andrae

26.08. 20:00 - 22:00

Lok-All Heroes - Musik von hier für hier.Iko Andrae und Band

Moses‘ heißt das CD-Album, das der Oldenburger Musiker Iko Andrae mit 
seinen Musikerfreunden im vergangenen Jahr produziert hat. 13 Songs, 
entstanden im Lockdown. Die neue CD und viele weitere Songs werden am 
Freitag, 11.02.2022 auf der Bühne des Lok Kulturzentrums Jever 
(Lokschuppen) vorgestellt. 


Iko Andrae und Band sind eine in Jever schon oft gesehene Formation. 
Schon einmal stand der gebürtige Jeveraner Iko (Gitarre, Gesang) und seine 
Bandkollegen Bahli Bahlmann (Schlagzeug) sowie Michael Jungblut (Gitarre) 
und Olaf Liebert (Bass) zusammen auf der Bühne des Lokschuppens. 
In den Songs, mal auf Deutsch, mal auf Plattdeutsch, aber auch auf Englisch, 
nimmt Iko sein Publikum mit über ‚Verlassene Pflasterstraßen‘ auf 
Wangerooge, zum Leuchtturm ‚Roter Sand‘ oder in die ‚Pirates Bay‘ auf 
Tobago. 


Stilecht auf Plattdeutsch sind die Lieder der neuen CD ‚Moses‘. Die Texte 
aus eigener Feder und der von Ikos Vater Oswald Andrae. Die Musik eine 
Mischung aus Rock, Folk, und noch viel mehr. Im Opener „Gröön Soltig 
Groden“ reitet der Sänger zu den Klängen der twangenden Gitarre von 
Michael Jungblut über die Prärie des Nordens, über die grünen Salzwiesen 
vor unseren Küsten. Von Vater Oswald stammt „Dat Leed van den Häftling 
#562“ über Carl von Ossietzky, dem Friedensnobelpreisträger, der 1938 an 
den Folgen von Naziterror und Folter starb.  


Vieles vereint sich auf ‚Moses‘, Gefühl, Melodie, Rhythmus und auch 
aktuelle Themen, wie die vertonte Erzählung eines syrischen Mannes über 
seine Flucht über das Meer. Wie ein roter Faden taucht das Meer immer 
wieder auf in den Songs von Iko Andrae und seiner Band. Das Ganze wird 
getragen von einem melodiösen Sound mit Einflüssen aus Folk, Country, 
Rockabilly und dem Beat der 60er Jahre.  

Einritt: 15 Euro

Karten unter: